Hotel Review: Four Seasons Maldives at Kuda Huraa



Neben der Hochzeit waren die Flitterwochen für uns etwas ganz Besonderes. Schon seit früher Kindheit habe ich davon geträumt meine Hochzeitsreise irgendwann auf den Malediven zu verbringen. Ich kann sagen, dass ich immer noch hin und weg bin von diesem kleinen Paradies auf Erden – denn das war es wirklich. Ich habe die Zeit auf den Malediven in vollen Zügen genossen, mich mal weniger meinen Emails und dem Blog gewidmet, nicht an die Baustelle und den bevorstehenden Umzug gedacht und einfach mal das Hier und Jetzt genossen. Eine Hochzeitsreise wird es für mich in dieser Art nicht mehr geben und aus gegeben Anlass haben wir die gemeinsame Zeit auf unserer eigenen riesigen Wasservilla ausgiebig genutzt um zu relaxen. Gerade in den letzten Wochen habe ich es mir vorgenommen einfach mal abzuschalten und nicht immer an morgen zu denken, sondern das Hier und Jetzt zu genießen und das konnte ich wirklich auf Kuda Huraa. Nach der Ankunft auf Malé wurden wir mit dem Wasser Speed Boot abgeholt und waren nach gut 35 Minuten im Hotel angekommen. Das Hotel unterteilt sich in privaten Strand und Wasser Villen, welche beide ihren ganz eigenen Charme und ihre Vorzüge hatten. Wir nächtigten in einer sehr großzügigen Wasservilla, die in diesem Leben wahrscheinlich kein Hotel Zimmer der Welt mehr toppen wird. Knapp 180qm durften wir unser Eigen nennen, was wirklich unwahrscheinlich groß ist, eine ganze Großfamilie hätten wir unterbringen können. Ganz besonders schön war die Aussicht auf den indischen Ozean, den man von allen Seiten genießen konnte. Mein absolutes Highlight war allerdings die riesige Sonnenterrasse mit exklusivem Infinity Pool, einer schönen Chillarea mit Loungemöbeln und einer Hängematte, in der ich liebend gerne meine Bücher gelesen habe. Nicht vergessen werde ich den Moment, als mein Ehemann (hört sich immer noch komisch an :)) und ich auf gut das ein meterhohe Meer raus gewatet sind um Bilder unserer Villa zu schießen, als ein Riffhai gute 5 Meter neben uns geschwommen ist. Bitte fragt nicht wie ich mich schreiend auf den sicheren Steg gerettet habe. Wir haben übrigens noch viele weitere Riffhaie sichten können, aber auch viele Rochen und Fische in unzähligen Farben. Das Hotel bietet unter anderem ein Manta Rochen Schnorcheln an, was wir leider nicht wahrnehmen konnten, dank Monsunzeit. Nichtsdestotrotz konnten wir uns bei einer wundervollen Massage auf dem Meer entspannen und das ist doch was zählt. Besser hätten wir uns den Start unserer Flitterwochen nicht vorstellen können, einmal Four Seasons – immer Four Seasons.


Apart from my wedding, our honeymoon was very special. I’ve always dreamed of a honeymoon in the Maldives. I still think it’s the best paradise on earth. I really enjoyed our stay there: I didn’t write e-mails, I reduced my blog posts, I didn’t think of our house project and the upcoming move in our new home. Because of the unique and limited time there we enjoyed every minute by relaxing, especially in our own huge water villa. My goals about living in the presence instead of in the future all the time were achieved in Kuda Huraa. After our arrival in Malé, we were picked up with a water speed boat which brought us to the hotel after 35 minutes. It’s divided into a beautiful private beach area and the special water villas. We spent some nights in a large water villa with 180qm. I had never been in such a wonderful big hotel room like this before. We could have lived there together with an extended family. Besides, there was a great view to the Indian Ocean. My highlights were the large sun terrace with an exclusive infinity pool, the chill area with its beautiful lounge furniture and the hammock in order to relax and read my books. Furthermore, I won’t forget the moment when my husband (still sounds strange to me :) ) was walking into the sea with me in order to take some photos of the villa and suddenly a reef shark appeared. I got so frightened! I saved myself quickly by running to the footbridge. By the way, we could see further reef sharks as well as rays and colorful fish. The hotel also offers a manta ray-snorkeling. Unfortunately, we couldn’t take part because of monsoon season. However, we were allowed to enjoy a wonderful massage over the sea. All in all, there was no better kind of honeymoon for us. Once Four Seasons, always Four Seasons!

 X Anni

BLOGLOVIN // FACEBOOK // INSTAGRAM // PINTEREST // TWITTER

—————————————————————————————————

shop the post:

*in friendly collaboration with Four Seasons Kuda Huraa

  • Comments ( 2 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP